COMMUNITY FORUM
Folgt uns auch auf facebook, Twitter und YOUTUBE

Neulich im Netz: Koch Media hat nicht vor die Fehler von THQ zu wiederholen.

Des einen Leid ist des anderen Freud. Nachdem THQ komplett an viele Bieter veräussert worden ist,… (>wir berichteten<) meldet sich nun Koch Media zu Wort. Koch Media hat die THQ-Marke Saints Row und das THQ Studio „Volition“ übernommen und trat somit aktuell ins Globale Gaming-Rampenlicht. Koch Media hat sich über die letzten Jahre zu einem nicht unbedeutenden Publisher gemausert. Was lokal anfing ist inzwischen in vielen Ländern Europas vertreten und mit dem Studio Deep Silver hat man sogar sein eigenes Gaming Label.

Mit der Übernahme der Marken möchte man nicht die gleichen Fehler machen wie THQ einst, so Koch Media, man wolle eigene Ideen einbringen und verwirklichen. „Wir haben nicht vor wie THQ zu enden“ heisst es weiter.

Weiter sagt Koch Media Gründer Klemens Kundratitz in einem Interview mit GameIndustry

 “Viele Leute sehen uns nicht als Spieler in der Industrie. Sie verstehen nicht was wir wirklich machen. Ich schätze es sehr, dass wir mit den neuen IPS mehr ins Rampenlicht geraten sind, aber es muss gesagt werden, dass wir nicht vorhaben wie THQ zu enden. […] Wir haben schon immer versucht unseren eigenen Weg zu gehen, das Geschäft in unserem Sinne zu gestalten. Wir kopieren dabei nicht die Geschäftsideen anderer

Mal sehen was sich in Zukunft daraus ergibt.

Neulich im Netz: Nostalgia Critic - The Odd Life of Timothy Green
Neulich im Netz: Für eine halbe Million Dollar eine 30 Jahre alte Videospielesammlung.