TWITCH KANAL
Folgt uns auch auf facebook oder Twitter

Neulich im Netz: Nextgen Konsolen Gerüchte – Gebrauchtspielsperre + Preis der PS4

Gebrauchte Spiele zu kaufen könnte sich unter Umständen künftig erledigt haben. Anfang des Jahres hat Sony ein Patent eingereicht, welches Gebrauchtspiele erkennen kann und auf der Konsole aussperrt. Natürlich ist noch unklar ob dieses Patent jemals zum Einsatz kommen wird, jedoch könnte sich der Verdacht erhärten denn Microsoft soll ebenfalls eine ähnliche Technik in der neuen Xbox verbaut haben, dies berichtet jedenfalls das Onlinemagazin Edge. Die neue Xbox soll einen ständigen Internetzugang benötigen um Spiele spielen zu können, somit soll erkannt werden ob ein Spiel gebraucht oder neu ist. Mit diesen Maßnahmen würde man nicht nur Gamestop extrem großen Schaden zuführen sondern auch einkommensschwache Menschen benachteiligen die unter Umständen nicht das Geld haben sich ständig neue Spiele kaufen zu können.

Branchen Analyst Michael Pachter sagt dazu:

„Das kann nicht im Interesse von Sony oder Microsoft sein“ Weiter sagt Pachter: „Activision oder Electronic Arts würden davon ein klein wenig profitieren, GameStop würde es aber sehr schaden. Sollte Sony versuchen, das alleine durchzuziehen, könnte sich aber GameStop weigern, deren Konsole zu verkaufen, worunter die PS4 leiden würde.“ […] „Tut es einer und die anderen beiden nicht, dann wird derjenige, der gebrauchte Spiele aussperrt, Marktanteile verlieren.“ Der Analyst fügte hinzu, dass keiner der drei Hersteller „blöd genug ist, das alleine machen“

Der Hintergrund:
Anscheinend stehen die Hersteller der Konsolen unter massivem Druck der Publisher. Diese verdienen an gebrauchten Spielen zum Beispiel beim Wiederverkauf über Gamestop oder ähhnliche Händler keinen müden Cent mehr – dies scheint sie offensichtlich zu stören. Völlig unbegründet eigentlich, warum sollten Publisher zweimal an den Spielen verdienen? Schliesslich haben sie beim Originalkauf, unabhängig wer das Spiel gekauft hat, schon Geld verdient.  Nunja spätestens beim Ankündigungsevent für die Nextgen Konsolen werden wir mehr wissen.

Des Weiteren sind Gerüchte um den Preis der Playstation 4 aufgetaucht. Diesen zur Folge soll das Gerät 40.000 Yen kosten, umgerechnet ca. 315 Euro. Wir können also ungefähr mit einem Preis von ca. 350-400 Euro rechnen. Wenn man im direkten Vergleich die Einführung der Playstation 3 betrachtet ein himmelweiter Unterschied, diese kostete in Japan seinerzeit 60.000 Yen, ca 480 Euro… in Deutschland sogar  hanebüchende 599 Euro.

Wir für unseren Teil werden wohl nicht als Erstkäufer in der Schlange stehen. Wir warten noch eine Weile ab bis die Kinderkrankheiten der Konsolen ausgemerzt sind und diePreise gefallen sind.

Haltet Ihr die Preise für angemessen? Werden Ihr die Nextgen Konsolen bei Einführung kaufen? Sagt es uns in den Facebook Kommentaren.

Neulich im Netz: Capcom bringt die 80er Jahre zurück auf die Flimmerkisten.
Neulich im Netz: Wusstet ihr, dass Sega vor ein paar Jahren fast von Microsoft gekauft worden wäre?