TWITCH KANAL
Folgt uns auch auf facebook oder Twitter

Neulich im Netz: Wusstet ihr, dass Sega vor ein paar Jahren fast von Microsoft gekauft worden wäre?

So skuril es auch klingen mag – diese Geschichte stimmt. Es trug sich vor einigen Jahren zu als Microsoft die Vorherschaft im Homecomputerbereich nicht mehr ausreichte und darüber nachdachte im Spielekonsolensegment Fuß zu fassen.

In einem kuerzlich gefuehrten Interview mit Ex-Microsoft Manager Joachim Kempin kam dabei herraus, dass Microsoft sehr lange ueber den Kauf der SEGA-Konsolensparte nachgedacht haben soll. Microsoft wollte den marktbeherschenden Konzern Sony mit einer Konsole in diesem Segment Parolie bieten und startete das Projekt Xbox, so kam es schliesslich das der Kauf nicht zustande gekommen ist. SEGA hatte offenbar nicht genügend Potenzial um  Microsofts wuensche angemessen erfuellen zu koennen.
Wenn Microsoft nicht auf dem letzten Drücker noch eine eigene Konsole auf den Markt gebracht hätte, wäre es denkbar gewesen das eine SEGA-Konsole mit Microsoft-Lizenz erschienen wäre. Dies behauptet jedenfalls der Ex-Microsoft Manager. Der Kauf soll aufgrund von Bedenken des damaligen Konzernchefs Bill Gates himself nicht stattgefunden haben, weil dieser in SEGA nicht mehr das Potenzial gesehen hat um bei den „Großen“ mitzuspielen – womit er eine goldrichtige Entscheidung getroffen hat.

Zitat aus dem Interview mit Kempin:

Bill Gates war [eine Lizenzierung] nicht genug. Er glaubte nicht, dass SEGA genug Kraft besaß, um Sony zu stoppen. Also haben wir einfach unser eigenes Ding mit der Xbox durchgezogen.“

Einige wissen vielleicht auch das SEGA im Konsolenmarkt nicht mehr wirklich erfolgreich war als jenseits der 16/32bit Grafik produziert wurde. Die Spiele waren schlecht und zum Teil funktionierten die Produkte so gut wie garnicht. Die „Dreamcast“ war schließlich der größte Flopp und SEGA verabschiedete sich aus dem Konsolenmarkt. Heute Produziert SEGA hauptsächlich Spiele und published diese auch weitesgehend ohne fremde Hilfe – wenn dies für SEGA damals schon möglich gewesen wäre, vielleicht wäre die Dreamcast besser angelaufen. Viele Publisher haben SEGA mit der Dreamcast damals nur sehr halbherzig unterstützt und sich hauptsächlich auf die Goldesel Sony und Nintendo gestürzt. So kam es schließlich das Microsoft SEGA in im Konsolenmarkt abgelöst hat.

Neulich im Netz: Nextgen Konsolen Gerüchte - Gebrauchtspielsperre + Preis der PS4
Neulich im Netz: Childsplay Charity mit Rekordergebnis